Review der neuen Evolve Fernbedienung R2

Komplett neues Design – die neue Evolve Fernbedienung R2 sieht nicht einfach nur gut aus, sie soll auch neue Features mitbringen und dabei für mehr Sicherheit sorgen.

Ob sie gelungen ist, möchte ich hier kurz beschreiben.

 

Den direkten Vergleich kann ich mit der Evolve (R1) GT Fernbedienung ziehen. Diese beiden Bedienungen kombiniere ich mit dem Evolve GT Bamboo All-Terrain. Mit der „alten“ Fernbedienung (R1) ist es mir immer wieder passiert, dass ich auf den Speed-Button kam, als ich mir beispielsweise gerade die Schuhe binden wollte. Wenn ich dabei nicht auf dem Board stand, ist es mit Vollkaracho einfach nur in das nächst gelegene Objekt gerast – mußte halt gut versichert sein. Wenn ich dabei auch noch auf dem Board stand, fällt man schnell – krankheitsbedingt – einige Tage aus… Spaß bei Seite – es ist -Gott sei Dank- nie etwas passiert, aber es gab durchaus gefährliche Situationen.

Darum war meine Erwartungshaltung bei der neuen Fernbedienung groß – und um es vorweg zunehmen: Die Bedienung wird mit der neuen Evolve R2 deutlich sicherer. Man muß immer erst den Safe-Button (Safty/Deadman Switch) drücken (bzw. gedrückt halten) und kann dann erst über die Speed-Taste Fahrt aufnehmen. Auch das Menü ist super strukturiert und hilft gut durch die einzelnen Einstellungen. Das Farbdisplay unterstützt diese Prozesse sehr gut!

Auch die Akku-Anzeige für die R2, aber auch das Board, wird richtig gut dargestellt.

Die Bremse ist nun über einen zweiten Button zu steuern – der mit den Daumen betätigt wird. Das ist stimmig, aber ehrlicher Weise: Auch eine ordentliche Umgewöhnung.

Bei meinen ersten Tests habe ich aber ständig Probleme mit der Verbindung. Meistens tritt das Problem auf, wenn ich losfahren möchte: Verbindung wird zwar als aktiv angezeigt. Aber trotz Betätigung des Safty-Buttons fährt das Board nicht los…

Aber auch dieses Problem konnte ich schnell fixen. Zum einen war der Support von Evovle richtig klasse, aber das Problem war ganz einfach – ich habe das Board bei -10° getestet: sind nicht die optimalen Bedingungen… bei höheren Temperaturen trat dieses Problem nicht mehr auf und die Remote funktioniert prima!

Kompatibel ist die Remote R2 mit den Serien: GT, GTX und ONE

Das einzige Manko: die Verarbeitung ist nicht super genial – aber mich stört es nicht, will das Ding ja nicht als Kunstwerk an die Wand hängen 🙂

Ansonsten fällt mein Fazit super positiv aus:

  • Deadmanslock ist ein super Sicherheits-Pluspunkt
  • Design und Ergonomie
  • Display
  • Angezeigte Werte
  • Akku

Kritikpunkte:

  • Verarbeitung

Einen wichtigen Hinweis gbt es noch: bis Ende Februar 2018 gibt es die Remote R2 von Evolve zu einem Einführungspreis von 69,00EUR anstatt 119,00EUR.

Warum ich auf fan4van darüber schreibe:

Ein Eboard ist der perfekte Begleiter in einem Womo oder Camper: Es nimmt wenig Platz weg, aber macht zum einen irre Spaß und gibt Dir mehr Freiheit an Deinem Standplatz!

Wichtige Links: 

http://www.evolveskateboards.de/index.php/shop-buy-online/zubehoer-und-ersatzteile/evolve-fernbedienung-r2-detail

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.