Internet im Wohnmobil – 3 Wege zum perfekten Surfen

Der neue Film zeigt Euch, wie man im Wohnmobil nicht nur Emails lesen und schreiben kann, sondern auch Filme streamen und größere Dokumente versenden kann. Das Thema Internet im Wohnmobil kann man auf mehrere Arten lösen. Hier zeige ich Euch 3 Wege zum perfekten Surfen und um ein ordentliches WLAN im Wohnmobil aufzubauen.

Zwei Lösungen beschäftigt sich mit LTE-Verbindungen, die andere mit dem „Einfangen“ eines weit entfernten WLANs. Das ist richtig spannend und je nach dem wo und wie Ihr unterwegs seid, bekommt auch Ihr damit sicherlich ein tolles Internet im Reisemobil!

Natürlich darf auch in diesem Beitrag der Film nicht fehlen. Unten findet Ihr den aktuellen YouTube-Beitrag „Internet im Wohnmobil – 3 Wege zum perfekten Surfen“

Variante 1: Handy als Hotspot

Wer kennt es nicht: mit dem Handy kurz einen persönlichen Hotspot Einrichtung und los geht’s! Aber es gibt einige Dinge, die etwas gegen das Handy sprechen: keine wirkliche Kostenkontrolle und Verträge, die mehr auf Telefonie als auf Datenflat ausgelegt sind, gerade im Ausland. Zudem möchte man evtl. Internet im Wohnmobil genießen und gleichzeitig Telefonieren – dann wird’s schon eng.

Zudem verbraucht ein Handy dabei richtig viel Akku.

Variante 2: LTE Router

Damit ist man schon deutlich flexibler. Man kann für richtig gutes Internet im Wohnmobil eine externe Antenne anbringen. Zudem ist man mit PrePaid-Karten auch im Ausland super preisbewußt. Und nicht nur preisbewußt, der Wohnmobilist erhält meist auch eine genaue Kostenkontrolle – und gerade auf Reisen im Ausland ist das oft „Gold“ wert.

Hinweis:

Die hier aufgeführte Produkt-Links sind Affiliate-Links. Wenn Du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Diese wird vom Händler bezahlt – Dein Produkt wird also NICHT teuerer! Damit hilfst Du mir, diesen Channel etwas finanziell zu unterstützen (für neues Film Equipment etc.) – danke für Dein Verständnis.