das UPDATE

Wechselrichter oder Powerstation

Ob man in seinem Camper mit einem Ecoflow Akkuwürfel sein E-Bike laden kann oder mit dem Thermomix kochen kann, waren einige Eurer Fragen. In diesem Video teste ich die Ecoflow River, beantworte Eure Fragen und zeige Euch mein Stromkonzept für den nächsten Kastenwagen 🙂

Das Video

Natürlich darf auch in diesem Beitrag das Video nicht fehlen. Unten findet Ihr den aktuellen YouTube-Beitrag

„Powerstation im Wohnmobil – das Update“

Neues Video (Update)

Haupt-Video

Stromkonzept

So soll es in etwa aussehen, meine Strom-Infrastruktur im nächsten Camper. Das bedeutet, dass ich die EcoFlow fest integrieren möchte. Und damit soll sie nicht wild im Camper herumfliegen. Zudem soll sie als zentraler Wechselrichter für meine wenigen 230V Verbraucher dienen.

Ob der Plan aufgeht, verrate ich Euch natürlich ganz bal!

Powerstation EcoFlow DELTA

Die EcoFlow DELTA verfügt über viele Anschlüsse. Dabei stehen zum Beispiel bis zu 4 Steckdosen mit bis zu 1800W Leistung zur Verfügung. Somit ist sogar das Betreiben von Haartrockner, Toaster, Wasserkocher, Kaffeemaschine und vielem mehr möglich!
Neben den 4 USB-A Anschlüssen wirst Du auch zwei USB-C Ausgänge mit bis zu 60W finden. Damit lassen sich dann sogar Laptops ordentlich laden!
Das geniale an der EcoFlow Delta ist definitiv das Aufladen. Zum einen kann man es mit bis zu 400Watt aus Solar oder sonstigen Quellen füttern oder natürlich mit 230V. Das Netzteil ist dabei schon integriert und muss nicht zusätzlich mitgeführt werden. Beeindruckend ist die Ladezeit: in nur 1 Stunde (!) sind bereits 80% geladen. Nach weiteren 35 Minuten ist der Akku voll!

5%

Rabatt mit dem Code FAN4VAN5

  • Kapazität

    1260Wh

  • 230V-Ausgang Wechselstrom

    4x Steckdose mit (in Summe) 1800W Dauerleistung – 3300W Spannungsspitze

  • DC Ausgang USB-A

    2x 12W

    2x Quickcharge mit bis zu 18W

  • DC Ausgang USB-C

    2x bis 60W

  • DC Ausgang Zigarettenanzünder

    1x 108,8W, 13,6V, 8A max

  • Vollständige Aufladezeit 230V

    In meinem Test: 1 Stunden und 35 Minuten (bis 80% in nur einer Stunde)

  • Eingangsleistung Solar

    bis 400W

  • Größe

    40 x 21 x 27 cm

  • Gewicht

    14kg

  • Preis

    1399,00 EUR (unverbindliche Preisempfehlung)

Die Powerstation Jackery Explorer 1000

Die Jackery Explorer 1000 ist etwas schwächer als der Vergleichspartner von EcoFlow. Dennoch sollte die Kapazität für einen normalen Verbrauch im Camper absolut ausreichend. Etwas schade ist, dass die USB-C Ausgänge nur 18W liefern und damit ein Laptop nicht wirklich aufladen können. Von Vorteil ist bei der Jackery, dass alle Bedienelemente und Steckdosen an einer Seite angebracht sind, das macht die Bedienung sehr einfach!

  • Kapazität

    1002Wh

  • 230V-Ausgang Wechselstrom

    2x Steckdose mit (in Summe) 1000W Dauerleistung – Peak:2000W

  • DC Ausgang USB-A

    1x 5V, 2,4A

    1x Quickcharge mit bis zu 3,2 A

  • DC Ausgang USB-C

    2x bis 18W

  • DC Ausgang Zigarettenanzünder

    1x stabilisiert 120W bei 12V

  • Größe

    33.3 x 23.3 x 28.3 cm

  • Gewicht

    10kg

  • Preis

    1199,99 EUR (unverbindliche Preisempfehlung)

  • Vollständige Aufladezeit 230V

    In meinem Test: 7 Stunden und 45 Minuten

  • Eingangsleistung Solar

    135W

Checkliste Stromverbrauch berechnen

Im Wohnmobil verstecken sich viele kleine Verbraucher. Um den wirklichen Strombedarf zu berechnen, sollte man nichts vergessen und wirklich von einem Maximal-Bedarf ausgehen.

Um nichts zu vergessen, findest Du hier eine kleine Checkliste mit möglichen Stromverbrauchern:

Wohnmobil Strombedarf (1163 Downloads)

Der fan4van Online-Shop:

Der Onlineshop für WoMo-Lover. Schönes und Praktisches im Webshop von fan4van – das Besondere: 10% des Umsatzes gehen direkt an die Elterninitiative Intern3 um die Behandlung von krebskranken Kindern zu unterstützen.