Die Wohnmobil Toilette

Welche Toiletten es für Wohnmobile gibt, und für welchen Einsatzzweck sie sich am besten eignen, erfährst Du in diesem Bericht.

Das Video

Das Haupt – Video

Natürlich darf auch in diesem Beitrag das Video nicht fehlen. Unten findet Ihr den aktuellen YouTube-Beitrag

„Wohnmobil Toilette Neuheiten – Welche Camper Toilette ist die Beste“

Das Update – Video

Natürlich darf auch in diesem Beitrag das Video nicht fehlen. Unten findet Ihr den aktuellen YouTube-Beitrag

„Wohnmobil Toilette – Update zu BioToi, Clesana, ToniToi & Cinderella“

Einleitung

Es gibt tatsächlich Wohnmobil Toilette Neuheiten: Eine Neuheit vom letzte Caravan Salon ist die Clesana C1. Dabei handelt es sich um eine Verschweisser Toilette. Sie verspricht ein einfaches Handling und absolute Autarkie. Aber auch auf dem Markt der Trockentoiletten für Camper hat sich einiges getan: Vom einfachen Einsatz in die bestehende Kassettentoilette bis hin zu einem speziell entwickelten Erweiterungsset für existierende Chemietoiletten gibt es spannende Neuheiten auf dem Wohnmobilmarkt. In diesem Video zeige ich Euch einen Überblick über die unterschiedlichen Camping WC Typen, aber auch die Umbaumöglichkeiten, wenn man nachrüstet und hole mir detaillierte Informationen von Experten.

Die Kassetten Toilette

Man kann sie als Standard bezeichnen, denn die Kassettentoilette befindet sich in vermutlich 90% aller Wohnmobile bei der Auslieferung. Wie der Name bereits sagt, verbirgt sich in einem Toilettengehäuse mit einer normal aussehenden Schüssel (allerdings aus Plastik) eine Kassette. In dieser werden alle Hinterlassenschaften gesammelt.

Das Fassungsvolumen ist eher gering, da man bei dieser Toilettenart viel Wasser zum Spülen braucht. Toilettenpapier kannst du auch hinzugeben, allerdings zersetzt sich das Papier eher langsam. Um diesen Prozess gibt man meist Chemie hinzu. Daher auch oft der Name „Chemietoilette“.

Die Chemie hat noch eine weitere Aufgabe: Sie soll dem unangenehmen Geruch vorbeugen. Das Ergebnis ist allerdings gerade bei heissen Temperaturen eher befriedigend.

  • Standard in Wohnmobilen

  • geringes Fassungsvermögen

  • Einsatz von Chemie

  • Geruchsbelästigung

  • Entsorgungsstationen notwendig

  • Entsorgung womöglich eklig

  • Autarkie stark eingeschränkt

Die Trocken (Trenn) Toilette

Von einer Trockentoilette spricht man, wenn kein Wasser zur Spülung verwendet wird. Werden die festen von den flüssigen Hinterlassenschaften getrennt, spricht man von einer Trocken-Trenn-Toilette.

Der Größte Vorteil beim Trennen der Stoffe ist die Vermeidung von unangenehmen Gerüchen. Dabei wird Urin meist in Flaschen bzw. Kanistern gesammelt, die sich auch einfach entleeren lassen. Die festen Stoffe werden in einem zweiten Behälter gesammelt. Im einfachsten Fall in einer Tüte. In ökologisch besseren Lösungen sammelt man die Feststoffe in Trockenmitteln wie zum Beispiel Kokusflocken. Bei luxuriöseren Systemen ist noch eine Kurbel als Rührwerk vorhanden, um den Kot mit dem Trockenmittel besser verbinden zu können. Ein möglicher Ventilator sorgt für einen zusätzlichen Trocknungseffekt.

  • Keine Chemie

  • Kein Wasser

  • Einfache Entsorgung

  • Hohes Fassungsvermögen

  • Gute Autarkie

  • Meist geringe Geruchsbelastung

  • Bei den meisten WoMos nur zum Nachrüsten

  • Für Frauen oft schwierig in der Benutzung

  • Bei Magen-Darm-Infekten oft unangenehm

Die Verschweisser Toilette

Bei der Verschweissertoilette handelt es sich um eine spezielle Form der der Trockentoiletten. Hier werden die Fäkalien in einem Plastikbeutel fest verschweisst. Die Toilette läßt sich einfach mit der bestehenden Kassettentoilette tauschen. Lediglich ein Kabel mit größerem Querschnitt muss von der Aufbaubatterie zur Toilette verlegt werden. Die entstandenen Beutel können einfach in den Restmüll gegeben werden. Hier werden sie verbrannt (nicht in allen Ländern!). Die Toilette Clesana C1 ist äußerst hygienisch. Nur die Liner (Plastikbeutel) dürfen auf der Tour nicht ausgehen. In Sachen Autarkie und Handling ist dieses neue Toilettensystem Spitzenreiter.

  • Keine Chemie

  • Kein Wasser

  • Einfache Entsorgung

  • Hohes Fassungsvermögen

  • Sehr gute Autarkie

  • Keine Geruchsbelastung

  • Einfaches Handling

  • Bei den meisten WoMos nur zum Nachrüsten

  • Das aktuelle Plastik nicht sehr Nachhaltig

Bewertung und Fazit

Weitere Beiträge zu dem Thema:

Der fan4van Online-Shop:

Der Onlineshop für WoMo-Lover. Schönes und Praktisches im Webshop von fan4van – das Besondere: 10% des Umsatzes gehen direkt an die Elterninitiative Intern3 um die Behandlung von krebskranken Kindern zu unterstützen.