VW e Bus – Ist der VW Samba T1 von 1966 zukunftsweisend?

Begleitet mich auf meiner Testfahrt mit dem VW Samba T1 Elektro:

Ein VW e Bus soll 2022 als ID Buzz auf den Straßen rollen.

In diesem Video setze ich mich generell mit eMobilität auseinander. Dabei darf ich sowohl in die Vergangenheit schauen und mir einen VW T2 Elektro aus den 70er Jahren ansehen und teste danach einen VW Bulli T1 Samba von 1966.

Dieser wunderschöne Bulli wurde komplett restauriert und mit einem Elektromotor ausgestattet.

  • Ist dieser VW Samba T1 Elektro zukunftsweisend für den ID Buzz?
  • Und macht Elektromobilität für uns Camper und Wohnmobilisten Sinn?

Ich nehme Euch mit auf eine Zeitreise und denke über e-Camper nach!

Zum VW Samba T1 Elektro

Volkswagen Nutzfahrzeuge und E-Classics haben einen VW Samba T1 auf Elektro-Antrieb umgebaut. Die Akkus stammen dabei aus dem Modularen Elektro-Baukasten (MEB).

Der Bulli mit Baujahr 1966 kam als Ruine aus Amerika und ist zu neuem Leben erweckt worden.

VW Samba T1 Elektro Bulli2

VW ließ den Samba restaurieren und modernisieren: Bei E-Classics in der Nähe von Stuttgart wurde ein Emotor in das Heck gebaut, dorthin wo sich auch zuvor der Motor befand. Dazu wurde ein Motor von dem VW E-Up verwendet. Der der E-Antrieb liefert nun 83 PS mit 212 Nm – eine doppelt so hohe Leistung als der ursprüngliche Motor . Mit nur einem Gang schafft man damit eine Höchstgeschwindigkeit von 120km/h – dann ist der Motor abgeregelt.

VW Samba T1 Elektro Bulli2

Zu dem Motor wurde dem VW Samba T1 Elektro ein neues Fahrwerk und ein großer Akku-Pack gespendet. Mit 45kw verfügt der eBulli nun über eine Reichweite von 200-250km.

Die Umbaukosten beliefen sich auf knapp:

65000,00 EUR

Ein stolzer Preis, der damit für die Einzigartigkeit dieses speziellen Bullis sorgen wird 😉

Hinweise von der F4V-Community

folgt noch

NameYouTubehttps://youtu.be/0OsrweqkUg8