230V im Camper:

Wechselrichter oder Powerstation

Mit Powerstations wie der EcoFlow oder Jackery ergeben sich ganz neue Möglichkeiten 230V im Wohnmobil oder Boot zu nutzen, ob sie das Rennen gegen einen herkömmlichen Wechselrichter machen, sehe ich mir genauer an.

Das Video

Natürlich darf auch in diesem Beitrag das Video nicht fehlen. Unten findet Ihr den aktuellen YouTube-Beitrag

„Wohnmobil Strom Autark – Powerstation als Alternative zu Wechselrichter“

Einleitung

Im Wohnmobil Strom Autark zu nutzen bedarf einiger Hilfsmittel. Für die Energiegewinnung ist ein Solarpanel oder eine Brennstoffzelle sicherlich ein toller Helfer. Für die Speicherung hat man eine große Auswahl an Batterien.

Aber wie sieht es mit der Möglichkeit aus, im Camper auch 230V-Geräte zu benutzen.

Dafür gab es bisher sogenannte Wechselrichter, die man fest verbauen konnte um aus 12V-Gleichstrom einen 230V-Wechselstrom zu zaubern.

Mit den neuen Powerstations (von Ecoflow oder Jackery) könnte sich das nun aber ändern. Denn preislich liegen die Geräte gleich auf mit hochwertigen Wechselrichtern. bieten aber natürlich mit dem integrierten Lithium-Akku deutlich mehr Freiheit.

Was ist nun also besser um autark eine 230 V – Kaffeemaschine im Reisemobil zu betreiben? Der altbekannte Wechselrichter oder doch eine neue Powerstation?

Powerstation EcoFlow DELTA

Die EcoFlow DELTA verfügt über viele Anschlüsse. Dabei stehen zum Beispiel bis zu 4 Steckdosen mit bis zu 1800W Leistung zur Verfügung. Somit ist sogar das Betreiben von Haartrockner, Toaster, Wasserkocher, Kaffeemaschine und vielem mehr möglich!
Neben den 4 USB-A Anschlüssen wirst Du auch zwei USB-C Ausgänge mit bis zu 60W finden. Damit lassen sich dann sogar Laptops ordentlich laden!
Das geniale an der EcoFlow Delta ist definitiv das Aufladen. Zum einen kann man es mit bis zu 400Watt aus Solar oder sonstigen Quellen füttern oder natürlich mit 230V. Das Netzteil ist dabei schon integriert und muss nicht zusätzlich mitgeführt werden. Beeindruckend ist die Ladezeit: in nur 1 Stunde (!) sind bereits 80% geladen. Nach weiteren 35 Minuten ist der Akku voll!

  • Kapazität

    1260Wh

  • 230V-Ausgang Wechselstrom

    4x Steckdose mit (in Summe) 1800W Dauerleistung – 3300W Spannungsspitze

  • DC Ausgang USB-A

    2x 12W

    2x Quickcharge mit bis zu 18W

  • DC Ausgang USB-C

    2x bis 60W

  • DC Ausgang Zigarettenanzünder

    1x 108,8W, 13,6V, 8A max

  • Vollständige Aufladezeit 230V

    In meinem Test: 1 Stunden und 35 Minuten (bis 80% in nur einer Stunde)

  • Eingangsleistung Solar

    bis 400W

  • Größe

    40 x 21 x 27 cm

  • Gewicht

    14kg

  • Preis

    1399,00 EUR (unverbindliche Preisempfehlung)

Die Powerstation Jackery Explorer 1000

Die Jackery Explorer 1000 ist etwas schwächer als der Vergleichspartner von EcoFlow. Dennoch sollte die Kapazität für einen normalen Verbrauch im Camper absolut ausreichend. Etwas schade ist, dass die USB-C Ausgänge nur 18W liefern und damit ein Laptop nicht wirklich aufladen können. Von Vorteil ist bei der Jackery, dass alle Bedienelemente und Steckdosen an einer Seite angebracht sind, das macht die Bedienung sehr einfach!

  • Kapazität

    1002Wh

  • 230V-Ausgang Wechselstrom

    2x Steckdose mit (in Summe) 1000W Dauerleistung – Peak:2000W

  • DC Ausgang USB-A

    1x 5V, 2,4A

    1x Quickcharge mit bis zu 3,2 A

  • DC Ausgang USB-C

    2x bis 18W

  • DC Ausgang Zigarettenanzünder

    1x stabilisiert 120W bei 12V

  • Größe

    33.3 x 23.3 x 28.3 cm

  • Gewicht

    10kg

  • Preis

    1199,99 EUR (unverbindliche Preisempfehlung)

  • Vollständige Aufladezeit 230V

    In meinem Test: 7 Stunden und 45 Minuten

  • Eingangsleistung Solar

    135W

Wechselrichter

Warum ein Wechselrichter in einem Wohnmobil Sinn machen kann ist ganz einfach: Viele möchten auf den Luxus ihrer gewohnten Geräte aus dem Haushalt wie Kaffeemaschine, Haartrockner oder E-Bike-Ladegerät auch auf der Wohnmobil-Tour nicht verzichten.

Es gibt die Möglichkeit, auch Geräte dieser Art für 12 Volt zu kaufen, doch bei mir hat es sich ganz einfach errechnen lassen, dass das auf die Zukunft gesehen ordentlich ins Geld geht!

Ein Spannungswandler macht da langfristig deutlich mehr Sinn. Er zaubert 230Volt aus der Wohnmobil-Steckdose, auch wenn man autark steht. Welche Arten von Wechselrichter es gibt, worauf man beim Neukauf achten sollte und was ich eingebaut habe, beschreibe ich in den nachfolgenden Abschnitten:

Aufgaben eines Spannungswandlers
  • Überspannungsschutz

  • Unterspannungsschutz

  • Temperaturkontrolle

  • Überlastungsschutz

  • Verpolungsschutz

Warum Sinus-Welle wichtig ist

Der Wechselrichter macht aus 12V Gleichstrom eine 230V Wechselspannung. Wichtig zu beachten ist aber, dass nicht alle Wechselrichter mit einer reinen Sinus-Welle arbeiten, wie wir es von zu Hause gewohnt sind. Viele Geräte kommen mit dieser modifizierten Sinus-Welle durchaus zurecht (Wasserkocher oder normale Kaffeemaschine, alte Glühbirnen etc.). Aber Elektrogeräte mit modernen Bauelementen könnten damit nicht funktionieren, z.B. Kaffee-Pad-Maschinen, E-Bike-Ladegeräte, Netzteile für Notebooks etc.

Für die Zukunft gut gerüstet ist man mit einem reinen Sinus-Wellen-Spannungswandler. Dieser glätten die Sinus-Welle (man kann sich das vorstellen, als ob der teure Sinus-Wellen Wechselrichter die Welle mit einem Bügeleisen glättet).

Diese Geräte haben auch Ihren Preis. Man sollte sich also zuvor überlegen, welche Geräte man betreiben möchte! Aber Achtung: nicht jedem Gerät sieht man an, ob es mit einer modifizierten Welle zurecht kommt!

Checkliste Stromverbrauch berechnen

Im Wohnmobil verstecken sich viele kleine Verbraucher. Um den wirklichen Strombedarf zu berechnen, sollte man nichts vergessen und wirklich von einem Maximal-Bedarf ausgehen.

Um nichts zu vergessen, findest Du hier eine kleine Checkliste mit möglichen Stromverbrauchern:

Wohnmobil Strombedarf (931 Downloads)

Mein persönliches Fazit

Bei der Verschweissertoilette handelt es sich um eine spezielle Form der der Trockentoiletten. Hier werden die Fäkalien in einem Plastikbeutel fest verschweisst. Die Toilette läßt sich einfach mit der bestehenden Kassettentoilette tauschen. Lediglich ein Kabel mit größerem Querschnitt muss von der Aufbaubatterie zur Toilette verlegt werden. Die entstandenen Beutel können einfach in den Restmüll gegeben werden. Hier werden sie verbrannt (nicht in allen Ländern!). Die Toilette Clesana C1 ist äußerst hygienisch. Nur die Liner (Plastikbeutel) dürfen auf der Tour nicht ausgehen. In Sachen Autarkie und Handling ist dieses neue Toilettensystem Spitzenreiter.

Der fan4van Online-Shop:

Der Onlineshop für WoMo-Lover. Schönes und Praktisches im Webshop von fan4van – das Besondere: 10% des Umsatzes gehen direkt an die Elterninitiative Intern3 um die Behandlung von krebskranken Kindern zu unterstützen.